Neuer Stopp für den Leipziger Norden

An der Essener Straße ist ein moderner Haltepunkt für die S-Bahn-Linien S2 und S6 entstanden. Damit ist ein ganzer Stadtteil neu erschlossen.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember wurde im Leipziger Norden ein neuer Haltepunkt für die S-Bahn-Linien S2 und S6 eröffnet. An der Essener Straße gibt es damit einen weiteren Aus- und Einstieg.

Der neue Halt befindet sich zwischen den Haltepunkten "Leipzig, Messe" und "Leipzig, Nord" und ist vor allem für Pendler interessant, die in dem nahen Gewerbegebiet arbeiten. Sie kommen nun bequem und schnell mit der S-Bahn zur Arbeit. Auch die Anwohner im angrenzenden Stadtteil Mockau profitieren: Denn der neue S-Bahnstopp ergänzt das Angebot im öffentlichen Nahverkehr vor Ort.

Das bietet der neue Haltepunkt:

  • barrierefrei: unterhalb der Eisenbahnbrücke über die Essener Straße befinden sich ein Aufzug und eine Treppe, die zu den beiden 140 Meter langen Bahnsteigen führen
  • bequem: auf dem Bahnsteig befinden sich zwei Unterstände mit jeweils sechs Sitzplätzen. Im nördlichen Wetterschutzhaus ist zusätzlich Platz für einen Rollstuhlfahrer vorgesehen.
  • informativ: dynamische Anzeige sowie Lautsprecheranlage
  • serviceorientiert: Fahrkartenautomat
  • schnell umsteigen: in unmittelbarer Nähe zum Haltepunkt hält die Buslinie 85